Zum Hauptinhalt springen

ÖLAKT trifft personelle Weichenstellung

Der Niederösterreicher Mag. Dr. Fabian Schaup wurde als stellvertretender Generalsekretär aufgenommen und soll in die Fußstapfen von Mag. Walter Medosch treten.


Mit einer wichtigen Personalentscheidung stellte der Vorstand des Österreichischen Landarbeiterkammertages (ÖLAKT) im September die Weichen für die Zukunft.

Die Wahl bei der Suche nach einem neuen Mitarbeiter, der in Zukunft als Generalsekretär die Geschicke der Dachorganisation der Landarbeiterkammern in Österreich leiten soll, fiel einstimmig auf den Niederösterreicher Mag. Dr. Fabian Schaup. Der 33-Jährige St. Pöltner studierte Rechtswissenschaften an der Universität Salzburg, wo er sich als Universitätsassistent und Autor in verschiedenen Fachzeitschriften bereits intensiv mit arbeitsund sozialrechtlichen Fragen auseinandersetzte. Berufliche Erfahrungen sammelte Dr. Schaup u.a. bei der Wirtschaftskammer NÖ sowie als juristischer Mitarbeiter beim Obersten Gerichtshof.
„Wir sind überzeugt, dass wir mit Fabian Schaup einen hochqualifizierten, motivierten Mitarbeiter gefunden haben, der alle Fähigkeiten mitbringt, um die erfolgreiche Arbeit unseres Generalsekretärs Walter Medosch nach dessen Pensionierung weiterzuführen“, betont ÖLAKT-Vorsitzender Andreas Freistetter.

Seit September konnte sich der 33-Jährige an der Seite von Generalsekretär Walter Medosch bereits in sein zukünftiges Aufgabengebiet einarbeiten. „Ich habe bereits viele Einblicke in meinen Tätigkeitsbereich erhalten und freue mich darauf, unsere Funktionäre bei der Interessenvertretung aller Beschäftigten in der Land- und Forstwirtschaft auf Bundesebene bestmöglich zu unterstützen“, so Schaup.