Zum Hauptinhalt springen

Trauer um Oberösterreichs LAK-Präsident Eugen Preg

Der Präsident der Oberösterreichischen Landarbeiterkammer und stellvertretende ÖLAKT-Vorsitzende Eugen Preg ist am Samstag, den 4. April 2020, im 61. Lebensjahr völlig unerwartet verstorben. Der ÖLAKT trauert um eine Führungspersönlichkeit, die eine große Lücke hinterlässt.


„Er war ein Mensch, der sich mit aller Kraft für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft eingesetzt hat, für seine Mitglieder immer da war und sowohl in seinem Heimatbundesland Oberösterreich als auch auf Bundesebene unglaublich viel bewegt hat. Er wird uns als Mitstreiter und Unterstützer unsagbar fehlen. Wir verlieren aber nicht nur einen äußerst verdienten Funktionär, sondern auch einen Freund. Unsere Anteilnahme gilt seiner Frau Karoline und seiner Familie, aber natürlich auch unseren Kolleginnen und Kollegen in der oberösterreichischen Landarbeiterkammer", erklärte ÖLAKT-Vorsitzender Präsident Andreas Freistetter.

Eugen Preg, wohnhaft in Aspach im Bezirk Braunau, war seit 1999 Präsident der oberösterreichischen Landarbeiterkammer. Auf Bundesebene gehörte er seit 2000 als stellvertretender Vorsitzender dem Präsidium des Österreichischen Landarbeiterkammertages an. In seinem Hauptberuf war der 1959 geborene Preg Mitarbeiter der Saatbaugenossenschaft Linz, wo er seit vielen Jahren die Funktion des Betriebsratsvorsitzenden bekleidete. Darüber hinaus war er Landes- und Bundesobmann des Land- und Forstarbeiterbundes sowie Mitglied des Landesvorstand des oberösterreichischen ÖAAB.